CROSSINGS - Pflanztausch mit Zaunbildern 2021

Gudrun Kaitna-Engel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! +43(0)6765097179 www.gudrun-kaitna-engel.at

Umweltbeauftragte der Pötzleinsdorfer Pfarre www.pötzleinsdorf.at

Interaktives Kunst+ Kulturprojekt, Pötzleinsdorfer Pfarrplatz, 1180 Wien Schafbergg. 2

CROSSING-Zaunbilder: 31. 5. – ca. 20. 6. 2021 -wachsende Ausstellung-, Dauer: bis 30.8.2021

Kartonagen, kreuzförmig zugeschnitten, mit Acrylmalerei versehen, foliert, werden auf türkisem Stoffhintergrund auf Bauzaunfeldern befestigt.
Motive: Naturbilder, in Zusammenhang mit den Pflanzen, die umgetopft, gezüchtet und getauscht werden.
Die bespielten Zaunfelder unterstützen und begleiten künstlerisch die interaktive Aktion des Pflanztausch. Sie stellen einen transformierenden „Spiegel“ dar.
CROSSING bedeutet „Kreuzung“ und meint das in formaler wie interaktiver Hinsicht: Das Kreuz in christlicher Interpretation in Verbindung mit dem Leiden der Natur im Klimawandel, sowie ein Kreuzungspunkt als eine besondere Stelle bzw. Zone der Begegnung und des Innehaltens. Die Pflanztauschstelle steht an so einem „Schwerpunkt“ des Platzes. Sie erinnert an die vom Architekt Schwanzer seinerzeit beim Bau der Kirche aufgebauten Opfertisch-Skulptur. Der Platz in seiner meditativen Leere und Schönheit inmitten der Natur erhält hier kurzzeitig eine „Raumführung“.
Der Pflanztausch und seine „Spiegelung“ in einer Art dokumentierten erweiterten Betrachtung an den Zaunfeldern erzeugen einen eigenen Raum der Passage, einen Zwischenraum, mit Bedeutung angereichert, der menschlichen und spirituellen Begegnung.

Pflanztausch 2021: 11.4.- ca. Mitte Juli 2021

aktiv betreut sonntags 10-12h, sowie optional mehrmals werktägig sowie auf Anfrage (5 min.)
Passanten und Mess-Besucher bringen, entnehmen, besprechen und tauschen Pflanzen.
Re.: Pflanztausch-Skulptur mit G.Kaitna-Engel, foto©G.Kaitna-Engel
Am Beginn entstand die Idee, aus einem recyceltem Pflanztopf, einem geborgten Trog und recyceltem Stoff eine Pflanztausch-Stelle am Pfarrplatz zu schaffen. Dieser Probelauf Mai-Juni 2019 im Rahmen der christlichen Schöpfungsverantwortung- von der Pfarre ermöglicht- verlief sehr gut. Menschen aus dem Umfeld der Pfarre, Kirchgeher, Passanten, Parkbesucher und Anrainer, brachten Pflanzen und ließen sich beschenken. Im Umkreis der Villengegend Pötzleinsdorf, eines eleganten Stadtrand-Szenarios, stellt dies einen kleinen Aufruf zum Ernstnehmen der Pflanzenwelt und der ethischen Verantwortung gegenüber der Schöpfung dar, die über die katholisch konnotierte hinausgeht und alle etwas angeht.
Ziel des Projekts ist, Pflanzen als Teil der Schöpfung ernst zu nehmen und sie – falls möglich – anstatt wegzuwerfen, weil überflüssig oder abgeblüht, weiterzugeben. Dies bei einer sehr netten Gelegenheit für Gespräche, die sich im Zuge dieser Tätigkeit ergeben. Es entsteht hier eine kleine interaktive Kommunikation für Menschen, die mit Balkon, Terrasse oder Garten zu tun haben, oder einfach eine kleine Pflanze am Fenster wertschätzen, bzw. für diejenigen, die interessiert und neugierig vorbeischauen und ein Gespräch über Umwelt und Schöpfung suchen.
2020 konnte der Pflanztausch Korona bedingt nicht stattfinden.
Die Form des umgedrehten Blumentopfs mit der Stoffumhüllung stellt eine „Kleid Form“ dar, die auf den „weiblichen“ Aspekt der Erde und Natur hinweisen soll. Die türkise Farbe enthebt diese Schwere in einen schönen farbigen Zwiespalt zwischen Himmel und Wiese, eine frische Farbe, vor der die Pflanzen noch grüner zur Geltung kommen, noch verstärkt vor der dunkelblau-grauen Stahl-Glas-Fassade der meditativen Fassade der Kirche, hervorblitzend als ein Aufmerksamkeitspunkt in diesem „Meer“ der Bodenpflasterung.
Die von einem Kunstprojekt am Pfarrplatz anlässlich des artwalk18 im September 2020 übrig gebliebenen grün-lackierten Pflanzgefäße aus recycelten Milchpackerln (Bestandteil der damaligen LAUDATOSI-Installation)ergänzten das Thema der profanen Pflanzgefäße und stellen auch weiterhin eine Anregung zum Recyceln dar.