artwalk18 2018
sa. 28/04 und so 29/04/2018
offene ateliers und galerien in ganz währing
und vieles mehr - siehe programm


literatur.fest.währing 2018
sa. 05/05 und so 06/05/2018
wochenende mit viel literatur in verschiedenen veranstaltungsstätten in währing - siehe programm


theater.fest.währing 2018
sa. 12/05 und so 13/05/2018
theater, performance, szenische lesungen - 7 veranstaltungen an einem wochenende - siehe programm


musik.fest.währing 2018
sa. 19/05 und so 20/05/2018
an diesem wochenende spielen 8 sehens- und hörenswerte live-acts in den kaffehäusern und beisln von währing - siehe programm


2.impro.fest.währing
april - juni 2018
impro-veranstaltungs-reihe mit österreicheischen und internationalen grössen der freien impro szene!


artuesday frühjahr 2018
april - juni 2018
die bekannte und beliebte veranstaltungsreihe geht auch in diesem frühling weiter - siehe programm


1000xverliebt

 

götz schrage wurde am 11. dezember 1960 in bochum geboren. er ist ein österreichischer fotograf. seit 2015 ist er auf lokaler ebene in wien-neubau politisch bei der sozialdemokratischen partei Österreichs aktiv. in der vergangenheit war er auch als keyboarder, berufsspieler und schriftsteller tätig. er lebt in wien.

götz schrage liest aus seinem buch 1000 x verliebt am 6. mai, um 20:00 uhr, café stadtbahn, gersthoferstr. 47 

götz schrage ist ein mann vieler talente, gesichter und widersprüche, ein obsessiver beobachter, künstler und literat. daraus resultiert ein gut portioniertes quantum an literarischer spannung und lust. der schreibende flaneur dieser tage streift in seinen 66 stadttexten mit hellwachen augen durch die stadt, es sind die abgründe, die ihn besonders anziehen, es sind die verlierer, denen seine aufmerksamkeit gilt. und es sind die frauen, die seine welt bedeuten. „tausendmal verliebt“ ist eine literarische hommage an wien, an seine bewohner und speziell seine bewohnerinnen. eine hommage an das leben, an die nacht (und ihre lokale). schrage schreibt stark und auch halbstark, jedoch immer mit zärtlicher feder. schrages literatur ist literatur gegen den strich.

menü termine