artwalk18 2018
sa. 28/04 und so 29/04/2018
offene ateliers und galerien in ganz währing
und vieles mehr - siehe programm


literatur.fest.währing 2018
sa. 05/05 und so 06/05/2018
wochenende mit viel literatur in verschiedenen veranstaltungsstätten in währing - siehe programm


theater.fest.währing 2018
sa. 12/05 und so 13/05/2018
theater, performance, szenische lesungen - 7 veranstaltungen an einem wochenende - siehe programm


musik.fest.währing 2018
sa. 19/05 und so 20/05/2018
an diesem wochenende spielen 8 sehens- und hörenswerte live-acts in den kaffehäusern und beisln von währing - siehe programm


2.impro.fest.währing
april - juni 2018
impro-veranstaltungs-reihe mit österreicheischen und internationalen grössen der freien impro szene!


artuesday frühjahr 2018
april - juni 2018
die bekannte und beliebte veranstaltungsreihe geht auch in diesem frühling weiter - siehe programm


Ruth Cerha Traumrakete

 

ruth cerha wurde 1963 in wien geboren. nach einer klassischen musikalischen ausbildung und einem studium der psychologie arbeitete sie als musikerin und komponistin mit verschiedenen bands. seit 2004 schreibt sie prosa. sie unterrichtet klavier, gesang und creative writing und lebt als freie schriftstellerin in wien. nach ihren romanen »kopf aus den wolken« (2010), zehntelbrüder (2012 / fva 2018) und »bora. eine geschichte vom wind« (fva 2015) erscheint ihr neuer roman »traumrakete« bei der fva

ruth cerha liest aus - traumrakete -
mit musikalischer begleitung von miguel delaquin, gitarre,
am samstag, 5. mai, 20:00 uhr, café schopenhauer, staudgasse 1

traumrakete - eine geheimnisvolle unbekannte in beigem trenchcoat, eine schöne frau in einem zerrissenen weißen kleid, eine schimmernde stadt am horizont, jenseits eines abgrunds – was haben diese traumbilder zu bedeuten, die dave allnächtlich heimsuchen? mit seiner frau janet, einer chirurgin an einem wiener krankenhaus, kann er nicht mehr offen reden, seine tochter mel hat er an die pubertät und seinen sohn max an die fantastischen welten von computerspielen verloren. nur mit nobbs, seinem jüngsten, der nachts eine freundschaft mit einem geträumten roboter auf einem fremden planeten pflegt, fühlt er sich verbunden. seine träume führen ihn ins new york der 1970er jahre, zurück in seine kindheit, überschattet von der dominanz seines vaters und der verlorenheit seiner österreichischen mutter, deren eltern vor den nazis geflüchtet waren. dave fliegt nach new york, trifft bill, den bruder seines vaters, einen vietnam-veteranen, der ihm ein familiengeheimnis offenbart. ruth cerha schickt ihren sympathischen helden auf eine spannende spurensuche in die eigene psyche. sein weg führt durch geheimnisvolle traumwelten, über die brücke zwischen bewusstem und unbewusstem bis in den toten winkel der eigenen familiengeschichte. der roman »traumrakete« kreist um luzide träume und blinde flecken, führt von wien bis nach new york und damit zum ursprung verdrängter wahrheiten, die weit über die generationen hinweg ihre wirkung entfalten.

menü termine